Seminar-Schein-Erwerb 

Zurück

Voraussetzungen

  • Regelmäßige Teilnahme 
    +
  • Referat und Sitzungsleitung 
    oder
  • Praxis-Teil: Didaktisierung eines Bilderbuches und Unterrichtsversuch
    oder
  • Anfertigung von Kinderbuch-Rezensionen
    oder
  • Erkundung eines Bilderbuch-Verlages

 

Didaktisierung eines Bilderbuches und Unterrichtsversuch

  • Teilnahme: 
    Für die zwei ausgefallenen Sitzungen vor den Sommerferien gibt zwei Praxisblöcke in der Schule, jede SeminarteilnehmerIn nimmt an einem Praxisblock teil.
  • Ort:
    Schule Slomanstieg auf der Veddel / auch andere Schulen sind möglich, wenn jemand Kontakte hat.
  • Termin: 
    wird auf noch festgelegt
  • Gruppengröße: 
    nicht mehr als 5 Gruppenmitglieder
  • Bücher: 
    Es können selbstgewählte (Bilder)Bücher bearbeitet werden oder Bücher aus unserem Pool, s. Liste Primärliteratur
  • Elemente des Praxis-Teils:
    • Konzipierung einer Unterrichtsstunde bzw. einer Blockstunde 2 x 45 Min zu  einem Bilderbuch
    • Vorstellen und Besprechen des Unterrichtsentwurfes im Plenum - d.h. jede  TeilnehmerIn erhält von jedem geplanten Unterricht einen Entwurf
    • Durchführung der Stunde
    • Nachbereitung im Plenum

Da alles für eine Person zuviel ist, können sich Teams bilden, die diese Elemente unter sich aufteilen.

Wer schon durch eine Referat oder Hausarbeit einen Schein erworben hat bzw. erwerben wird, ordnet sich einem PraxisTeam zu und betätigt sich in der Schule aus BeobachterIn und bringt dann die Beobachtungen in die Nachbesprechung ein.




Anfertigung von Kinderbuch-Rezensionen

Die Handbuchreihe Hits für den Unterricht und das Periodikum AOL-Bücherbrief bündeln für bestimmte Fächer und Fachbereiche arbeitserleichternde Empfehlungen quer durch alle Schulstufen.
Die Hinweise - in Form von Rezensionen - auf Unterrichtseinheiten und Projekte, Spiele, Lieder, AV-Medien, Zeitschriften sind systematisch geordnet und werden präzise beschrieben.
Konkrete Praxistipps, Projektskizzen und Unterrichtsanregungen geben Hilfen und Anregungen für die Verwendungsmöglichkeiten der einzelnen Materialien im Unterricht.

  • Auswahlkriterien:
    Die vorgestellten Bilderbücher sind ausgewählt nach Maßgaben der unterrichtspraktischen Verwendung (kann die LehrerIn mit diesem Material ohne große zusätzliche Arbeit unterrichten?) und der SchülerInnen- bzw. Projektorientierung (kann die einzelne SchülerIn sich im produktiven Interpretieren gestaltend entfalten?). Die vorgestellten Bücher sind leicht lesbar und spannend.
  • Inhaltliche Aspekte:
    Die vorgestellten Bücher ermöglichen den SchülerInnen Identifikation mit den Figuren, die ihnen nahe sind, enthalten eine überschaubare Handlung und thematisieren interkulturelle Inhalte.
  • AutorInnen:
    Zwei- und mehrsprachige Editionen werden in dieser Auswahl besonders berücksichtigt - gemäß des Anteils multilingualer SchülerInnen an Schulen in der BRD - um die real existierende sprachliche und kulturelle Vielfalt auch im Unterricht zu würdigen. 
    Auch aus diesem Grunde werden Bücher von AutorInnen aus verschiedenen Regionen der Welt sowie von in der BRD lebenden MigrantInnen vorgestellt. Die vorgestellten Werke sollten die kritische und oppositionelle Weltsicht der AutorInnen widerspiegeln, ich denke z.B. an den in Damaskus geborenen Rafik Schami oder die Nicaraguanerin Gioconda Belli,..
  • Form und Umfang der Rezensionen:
    Mein Längenziel ist immer 100 - 200 Zeilen a 60 Anschläge pro Rezension - es geht aber auch länger.
  • Besondere Schreibanleitungen gibt es nicht ... StartFragment --> aber ein Beispiel von Antje Terwey-Stifft:
    Rowe, John A.: Raben Baby. 3. Auflage. Gossau, Zürich, Hamburg, Salzburg: Michael Neugebauer Verlag, Verlagsgruppe Nord- Süd Verlag 1997. 27 Seiten, 12,80€. ISBN: 3-85195-342-8
    In einer Rabenfamilie, die aus lauter guten Sängern besteht, wächst ein Rabenkind heran, das lediglich ein dünnes "Piep" zustande bringt. Viele Familienmitglieder versuchen dem kleinen Raben, der schon ganz unglücklich über sein gesangliches Unvermögen ist, das Singen beizubringen. Erst der Opa fordert das Raben Baby auf, einmal kräftig zu husten, wodurch es einen Kirschkern ausspuckt. Das Raben Baby kann fortan laut und kräftig singen, was es auch Tag und Nacht übt. Die Erwachsenen sind dadurch so genervt, dass der Rabenvater dem Baby eine Kirsche bringt, dessen Kern auch prompt im Hals des kleinen Raben stecken bleibt. Das neue Gesangstalent der Familie kann nun üben, soviel es will, und die Familie kann dennoch Nachts schlafen.
    Das Buch behandelt weniger ein rassistisches Problem, als vielmehr ein familiäres. Die Familienmitglieder arbeiten gemeinsam an dem Problem des nicht singenden Raben Babys. Der Opa, das talentierteste Mitglied der Familie, der zuvor als weise beschrieben wird, findet schließlich die Lösung. Wichtig ist, dass der kleine Rabe zu keiner Zeit mit seinem Problem alleine gelassen wird. Als es wegen seiner Andersartigkeit weglaufen will, wird es von seiner Mutter zurückgeholt. Die Geschichte ist warmherzig erzählt und mit Details ausgeschmückt. Die Gestaltung des Buches ist ansprechend, die Schrift ist groß, wenn auch für Leseanfänger ein wenig gewöhnungsbedürftig.
    Eine Frage, die man mit Schülerinnen und Schülern gut bearbeiten könnte, ist die, was wohl passiert wäre, wenn das Raben Baby tatsächlich nicht hätte singen können? Dieser Frage könnte man mit Grundschülern der ersten beiden Stufen in Form eines Gespräches nachgehen. Das Ergebnis könnte zeichnerisch oder in Form kurzer Geschichten festgehalten werden. Ältere Schüler könnte man nur den ersten Teil der Geschichte vorlesen und sie bitten, sich selber ein Ende auszudenken, bevor man die Geschichte auflöst. Die Lösungsmöglichkeiten der Kinder könnten dann anregen, über Probleme in der Klasse oder zu Hause zu reflektieren und Lösungen für die eigene Lebensumwelt zu finden. Das Buch ist durch diesen Bezug dann auf die individuelle Lebenswelt der Kinder zugeschnitten.
  • Informationen zum AOL-Bücherbrief: http://www.Manfred-Huth.de/hits/aol-bb-allgemein.html




 

 

 

Gratis Homepage von Beepworld
 
Verantwortlich für den Inhalt dieser Seite ist ausschließlich der
Autor dieser Homepage, kontaktierbar über dieses Formular!